Neues Reka-Feriendorf Blatten-Belalp

Neues Feriendorf im UNESCO-Weltnaturerbe Aletsch nach höchsten Nachhaltigkeitsansprüchen

Neues Reka-Feriendorf Blatten-Belalp

Blatten-Belalp ist ein aufstrebendes und landschaftlich intaktes Feriengebiet mit Schneesport- und Sommerattraktionen bis 3‘000 m über Meer. Das Dorf ist zudem Eingangstor zum einzigartigen UNESCO Weltnaturerbe Aletsch-Bietschhorn-Jungfrau und liegt unweit von Brig mit der internationalen Bahnachse Bern – Milano.

 

Gemeinsam mit der Standortgemeinde Naters investiert die Reka CHF 28 Mio. in den Bau eines Reka-Feriendorfes der neuesten Generation. Die auf Familien ausgerichtete Ferienanlage wird 50 Wohnungen, Hallenbad, Kinderinfrastruktur und –Animation sowie weitere Attraktionspunkte umfassen. Besonderes Augenmerk wird dem Energiekonzept der Anlage beigemessen. Mit Isolation auf Minergie-Standard, Wärmeerzeugung über Wärmepumpen und Sonnenwärme sowie Stromerzeugung über Fotovoltaik wird sie energetisch praktisch unabhängig betrieben werden können.

Der Bau der Anlage, die in Kombination mit einem öffentlichen Parkhaus erstellt wird, startet im Frühjahr 2012 und dauert bis Herbst 2014. Die Eröffnung ist auf Weihnachten 2014 geplant.

Spatenstich zum Reka-Feriendorf Blatten-Belalp vom 15. April 2013
Ansprache von Roger Seifritz, Direktor Reka Schweizer Reisekasse Ansicht der Baustelle Verwaltungsrat der Feriendorf Blatten-Belalp AG (von links: Bruno Lochmatter, Gemeinderat Naters; Remo Salzmann, Gemeindevizepräsident Naters; Werner Bernet; Dr. Hanspeter Weisshaupt, Vizepräsident Verwaltung Reka; Manfred Holzer, Gemeindepräsident Naters; Roger Seifritz
Bau der Tiefgarage
Baustelle Reka-Feriendorf Blatten-Belalp Baustelle Reka-Feriendorf Blatten-Belalp Baustelle Reka-Feriendorf Blatten-Belalp
Baustelle Reka-Feriendorf Blatten-Belalp Baustelle Reka-Feriendorf Blatten-Belalp